eSports

Cold War – Trailer zeigt neuen Operator in Season 1

Mit dem Start von Season 1 gibt es einen neuen Operator für den Warschauer Pakt. Im neuesten Trailer zeigt Treyarch seine Hintergrundgeschichte und sein brutales Aussehen.

Der neueste Operator in Season One steht auf der russischen Seite der Macht und ist extrem sauer auf Russell Adler, einer der Hauptprotagonisten der Kampagne. Sein Name ist Vikhor “Stitch” Kuzmin und er war ehemaliger Nova 6-Forscher.

Doch dann kam Adler, stürzte seine Operation und stach ihm ein Auge aus – das lässt sich aus dem Trailer entnehmen. Freigeschaltet wurde der Trailer auf einer Seite, die wie so häufig in Call of Duty durch eine ordentliche Schnitzeljagd von der Community gefunden wurde.

Hintergründe zu Stitch

Nachdem die Forschungen zu dem Nova 6-Gas auf Rebirth Island aufflogen, wurde Stitch von Kravchenko in den Gulag geschickt. Dadurch wollte er sich an Adler rächen, was auf einen Hinterhalt in einer Mall hinauslief.

Mehr lesen:

  • Cold War Zombies – Waffenlevel farmen durch Godmode-Exploit
  • Durch Warzone-Bug unendlich Juggernaut-Drops
  • Neuer Zombies-Duorekord während Livestream erreicht

Diese wird sehr wahrscheinlich auch eine der neuen Multiplayer-Karten sein. Gleichzeitig verbindet der Trailer auch den kommenden Rebirth-Modus mit der Geschichte von Black Ops Cold War. Neben dem Trailer gab es durch die Schnitzeljagd noch mehr Informationen zu Stitch:

Vikhor “Stitch” Kuzmin
  • Geburtsdatum: 14.08.1938
  • Nationalität: Russisch
  • Geburtsort: Moskau
  • Zugehörigkeit: Warschauer Pakt
  • Blutgruppe: B+
  • Muttersprache: Russisch
  • Dienst: Ex-KGB
Dienstakte:
  • 1959 – Absolventen Mendeleev-Institut für chemische Technologie – Fakultät für Technologie organischer Substanzen und pharmazeutische Chemie.
  • 1959 – Eintritt in die Betriebs- und Technologiedirektion des KGB, Zuordnung zu der Forschungs- und Entwicklungseinrichtung Laboratorium 12.
  • 1965 – Beauftragt mit der Verwaltung der Produktionsanlagen auf ███████ ██████, direkt Oberst Kravchenko unterstellt.
  • 1968 – Nach einer Razzia in der Einrichtung ███████ von der CIA gefangen genommen und verhört. Verliert während des Verhörs ein Auge durch den CIA-Agenten Russell Adler, gibt aber nichts anderes als seinen Namen und Rang preis. Da er die CIA-Operation nicht abwehren konnte, lässt Kravchenko ihn seines Ranges berauben und in den Petropawlowsker Gulag schicken.
  • 1976 – Ein Angriff auf den Gulag durch ein kleines Team unbekannter Agenten führt zum Tod vieler Wachen und Gefangener. In der Folgezeit wird er als vermisst gemeldet.
Beurteilung durch Kollegen:

Bei den ersten Kontakten, die 1970 aufgenommen wurden, stellte er als gebrochener Mann seine Loyalität zu einem Staat in Frage, der ihn im Stich gelassen hatte. Getrieben von einem brennenden Hass auf Russell Adler, den CIA-Agenten, der ihm das Auge genommen und ihn alles gekostet hatte – sowie auf seinen ehemaligen Befehlshaber Kravchenko – war er offen und empfänglich für unsere Vision für Großrussland.

Sein einzigartiger Tatendrang wird ihn zu einem ausgezeichneten Aktivposten machen, und sein Wissen aus erster Hand über das Projekt Nova wird für die Erreichung unserer Ziele von unschätzbarem Wert sein.

Video: 3000m-Schuss und mehr – Warzone-Highlights 2020

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Freut ihr euch auf den neuen Operator? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision


Source: Read Full Article