eSports

Deutsches Rainbow-Six-Team enttäuscht bei Major – Rainbow Six: Siege

Das Wochenende war voll mit Rainbow Six: Siege-Action in Europa. Der Gewinner des Six August 2020 Major-Europa steht fest. Der Fluch von Rogue geht bei den Online-Events weiter. Das Team von BDS Esport sichert sich den Titel.

Seit Freitag kämpften vier Teams um den Titel in Europa. Das Major-Turnier sollte ursprünglich ein LAN-Event sein. Auf Grund der anhaltenden Pandemie entschied sich Ubisoft, das Turnier in den einzelnen Regionen auszutragen. Diese Teams waren bei den Six August 2020 Major – Europa dabei: Rogue, G2 Esports, BDS Esport und Virtus.pro.

Die Franzosen von BDS Esport sichern sich den ersten großen Titel im Finale gegen G2 Esports und das trotz Niederlage im ersten Spiel gegen den späteren Finalgegner.

Am Freitag eröffneten Rogue und Virtus.pro die Playoffs mit dem ersten Match. Der Fluch von Rogue bleibt auch bei Online-Events weiter bestehen. Das Team mit dem deutschen Kern verliert das Auftaktspiel mit 1:2 gegen Virtus.pro und landet dadurch im Loser-Bracket.

G2 Esports sicherte sich den Sieg gegen BDS Esport in der ersten Runde mit einem souveränen 2:0-Sieg.

Im darauffolgenden Lower-Bracket-Spiel ging die Losing-Streak von Rogue weiter. Das Team um Maurice “AceeZ” Erkelenz, Lukas “korey” Zwingmann und Jan “ripz” Hucke musste dadurch frühzeitig das Event verlassen. Erstaunlich – da sie die European League auf dem ersten Platz beendeten und die Community sie als Favorit sah. Rogue muss sich mit einem vierten Platz zufrieden geben.

Das Endspiel geht über die volle Länge

Die Fans von Rainbow Six: Siege bekamen am Sonntag Abend ein sehr intensives und nervenaufreibendes Finale zu sehen.

Im Finale traten G2 Esports und BDS Esport gegeneinander an. Beide Teams setzten sich sowohl im Upper Bracket als auch im Lower Bracket gegen Virtus.pro durch.

Die Anzeichen für einen Sieg von G2 waren da. Aus dem Upper Bracket kommend startete G2 mit einer Map Vorsprung ins Finale. Die Organisation mit Sitz in Deutschland ging anschließend mit 2:0 in Führung, nachdem sie sich in der Verlängerung mit 8:7 auf Villa durchsetzten. Viele hatten BDS Esport schon abgeschrieben nach diesem Rückstand. Doch die Franzosen gaben die Hoffnung nicht auf und sicherten sich die Karten Oregon (7:3) und Kafe Dostoyevsky (7:5). Damit ging es mit einem Gleichstand von 2:2 auf die letzte Karte.

Es ging auf die Map Clubhouse, die ein Anwesen einer deutschen Biker-Gang darstellt. Die letzte Karte konnte sich BDS Esport souverän mit 7:4 für sich entscheiden und sichert sich damit den 3:2 Sieg gegen G2 Esports bei den Six August 2020 Major – Europa.

“Wir wussten, dass es schwer wird, da G2 mit einem 1:0-Vorsprung ins Finale gegangen war. Wir haben von Runde zu Runde gedacht und alles gegeben, um das Spiel zu gewinnen.” – so Bryan “Elemzje” Tebessi im Stream nach dem Spiel.

BDS Esport erspielte sich damit wichtige Qualifikationspunkte für das Six Invitational 2021.

Mehr zu Rainbow Six: Siege:

  • Neue Season – Shadow Legacy verändert R6

Wie hat euch das Major-Event gefallen? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Ubisoft, BDS Esport, Liquipedia


Source: Read Full Article