eSports

Elon Musk plant Ausbau Spieleplattform Tesla Arcade

Tesla baut sein Gaming-Angebot in Fahrzeugen aus. Das amerikanische Unternehmen sucht aktuell neue Mitarbeiter, um die Sparte zu erweitern. Schon jetzt ist Gaming mit Tesla Arcade in den Fahrzeugen möglich.

Wenn die Fahrzeuge regungslos im Verkehrsstau feststecken, kommt schnell Langeweile auf. In Tesla-Fahrzezugen kann man bereits seit geraumer Zeit zur Abwechslung wahlweise zum Gamepad greifen oder sogar mit dem Lenkrad diverse Games zocken. Aktuell sucht die Firma etliche Mitarbeiter, um den Sektor Gaming weiter auszubauen.

In den Stellenanzeigen wirbt Tesla für den Ausbau seiner Videospiele-Plattform. Spielen im Tesla ist bereits möglich. Zusätzlich können sich Insassen auch die Zeit mit Netflix oder Twitch vertreiben. Natürlich favorisiert CEO Elon Musk zukünftig auch Racing-Games, die man praktischerweise mit dem Lenkrad und den Pedalen des Tesla-Fahrzeugs steuern kann.

Aktuell kann man im Tesla einige Atari-Klassiker wie “Super Breakout”, “Centipede” und “Missile Command” spielen. Zuwachs bekam die Spiele-Palette im Mai dieses Jahres mit dem Fallout-Ableger “Fallout Shelter”.

Auf der Agenda für Tesla Arcade stehen die Portierungen der Unity-Engine und der Unreal Engine, was die Spiele-Palette enorm erweitern würde. Viel Arbeit wartet also auf die künftigen Mitarbeiter des Tesla-Videogames-Segments.

Weitere Themen zu Games und SimRacing:

  • Tom Beck – Vom Faultier zum Racing-Champ?
  • Betrug im SimRacing: Daniel Abt fliegt aus der Formel E
  • SimRacing-Serie von Cupra startet durch
  • Fall Guys sammelt eine Million USD dank Ninja und G2
  • Neue Grafikkarte von Nvidia verbessert Esport-Spiele

Welche Vor- und Nachteile seht ihr beim Zocken im Auto? Schreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Oder gebt uns doch Feedback zu unserer Website.

Foto: Tesla


Source: Read Full Article