eSports

Worlds 2020 – Wie kann G2 Gen.G schlagen? –

Am Sonntag kommt es bei den Worlds zum Duell zwischen der letzten europäischen Hoffnung G2 und Gen.G. Doch welche Chancen haben Caps und Co.?

In der Vergangenheit hat sich G2 in der Regel blendend gegen koreanische Teams geschlagen. Nun kommt es im Viertelfinale der Worlds 2020 in Shanghai zu einem erneuten Aufeinandertreffen zwischen LEC und LCK.

Doch auch wenn die individuelle Stärke von G2 unbestritten ist, scheint das Team in diesem Jahr nicht so stark wie 2019, als am Ende die Vize-Weltmeisterschaft heraussprang. Zu viele riskante Aktionen und Inkonsistenz sind da die Probleme der Gamer des deutschen Coaches Fabian “GrabbZ” Lohmann.

Auf der anderen Seite ist Gen.G ebenfalls kein unschlagbarer Gegner. Zwar schloss das Team aus Korea die Gruppenphase als Erster ab – aber auch, weil viele anderen Lineups überhaupt nicht zu ihrem Spiel fanden. Doch alleine das letzte Match gegen Fnatic, wo die Koreaner Rekkles und seinen Mannen keine Chancen ließen, dürfte Eindruck hinterlassen haben. Dabei stechen vor allem Park “Ruler” Jae-hyuk als ADC und Kim “Clid” Tae-min (ex-T1-Spieler) im Jungle hervor.

Am Sonntag wird es vor allem auf den ersten Matches ankommen. Wenn G2 in Fahrt kommt, wird es Gen.G schwer haben. Lässt G2 dem LCK-Team aber zu viel Raum, sodass sich Ruler und Clid, der vor allem dank aktuellen Meta glänzen kann, in Szene setzen können, kann das europäische Worlds-Märchen schnell beendet sein.

Anpfiff für das Match ist am Sonntag um 12:00 Uhr deutscher Zeit. Hier wird es übertragen: English und Deutsch.

Mit Fnatic ist das zweite europäische Team in der K.o.-Phase bereits ausgeschieden.

Was denkt ihr: Wer gewinnt am Sonntag? Schreibt es uns bei Social Media oder direkt auf Discord! Gebt uns hier gerne Feedback zu unserer Website!

Oder gebt uns doch Feedback zu unserer Website.


Source: Read Full Article